FSV Frankfurt bleibt dran - Dynamo dreht Partie gegen St. Pauli

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvZnVzc2JhbGwvZnJhbmtmdXJ0LWJsZWlidC1kcmFuLWR5bmFtby1kcmVodC1wYXJ0aWUtZ2VnZW4tcGF1bGktenItMjgzNzU5Ni5odG1s2837596FSV bleibt dran - Dynamo dreht Partie0true
    • 06.04.13
    • Fußball
    • Drucken
    • T+T-
Regensburg fast abgestiegen

FSV bleibt dran - Dynamo dreht Partie

    • recommendbutton_count100
    • 0

Köln - Dynamo Dresden dreht gegen St. Pauli einen Zwei-Tore-Rückstand. Der FSV Frankfurt bleibt an den Aufstiegrängen dran und schießt Aufsteiger Regensburg in Richtung Dritte Liga.

© dpa

Der FSV Frankfurt hat durch einen klaren Sieg in Regensburg die Minimalchance auf den Aufstieg gewahrt.

Zweitligist Dynamo Dresden hat mit einer spektakulären Aufholjagd den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz geschafft, bei Jahn Regensburg schwinden dagegen die letzten Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Die Sachsen wandelten beim 3:2 (0:0) gegen den FC St. Pauli innerhalb von 15 Minuten einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg um und überholten mit dem ersten Dreier nach zuletzt drei Niederlagen den VfL Bochum. Regensburg liegt nach der 1:4 (0:0)-Pleite gegen den FSV Frankfurt bereits acht Punkte hinter Bochum auf dem Relegationsplatz zurück.

In Dresden erzielten vor 29.193 Zuschauern Filip Trojan (62.), Anthony Losilla (66.) und Sebastian Schuppan (77.) die Tore für das Team von Trainer Peter Pacult. Die Gäste aus Hamburg, für die Florian Mohr (50.) und Torjäger Daniel Ginczek (53.) trafen, stehen vor den Sonntagspielen weiter auf Platz zwölf.

- Anzeige -