Russ bedankt sich bei Teamkollegen für Anteilnahme

+
Marco Russ wurde operiert. Foto: Arne Dedert

Nürnberg (dpa) - Der an einem Tumor operierte Frankfurter Fußball-Profi Marco Russ hat sich bei seinen Teamkollegen für die Anteilnahme bedankt und den Klassenerhalt bejubelt.

"Danke Jungs!!! Totgeglaubte leben länger!! Auf Euch!!! Nie mehr 2. Liga. Danke für die tolle Geste der Mannschaft vor'm Spiel! Wir haben es zusammen geschafft!! Ich bin stolz auf euch!", schrieb Russ auf Instagram.

Vor dem 1:0-Sieg im Relegationsduell beim 1. FC Nürnberg hatten sich die Eintracht-Spieler in Russ-Trikots mit der Rückennummer vier aufgewärmt. Der Frankfurter Kapitän war am Montag nicht vor Ort, sondern hatte sich einer Operation wegen seiner Tumorerkrankung unterzogen.

Marco Russ auf Instagram

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.