Gegen Italien verletzt

Schweinsteiger und Khedira droht vorzeitiges EM-Aus

+
Bastian Schweinsteiger (l.) und Sami Khedira haben sich im Viertelfinale gegen Italien verletzt.

Bordeaux - Das DFB-Team muss den Sieg über Italien teuer bezahlen. Mario Gomez fällt für weitere Einsätze bei der EM 2016 aus, Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger droht ebenfalls das Turnier-Aus.

Update vom 3.Juli 18 Uhr: Der DFB hat inzwischen eine Pressemitteilung herausgegeben, um über den Gesundheitszustand dreier Nationalspieler Auskunft zu geben. Demnach ist für Mario Gomez das Turnier wegen eines Muskelfaserrisses vorzeitig beendet. Hinter weiteren Einsätzen von Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira steht jeweils ein dickes Fragezeichen.

Update vom 3. Juli, 15 Uhr: Für Sami Khedira scheint die EM bereits vorzeitig beendet zu sein. Der Profi von Juventus Turin, der im Viertelfinale nach 16 Minuten ausgewechselt werden musste, hat sich laut kicker einen Anriss im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels zugezogen. Demnach sei auch sein Einsatz im Finale am kommenden Sonntag nicht möglich. Sicher ist, dass der defensive Mittelfeldspieler das Halbfinale am Donnerstag verpassen wird.

Bericht

Sami Khedira droht im EM-Halbfinale der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag gegen Frankreich oder Island auszufallen. Der Mittelfeldspieler musste im Viertelfinal-Duell mit Italien bereits nach einer Viertelstunde mit Adduktorenproblemen vom Platz. "Ob das bis zum Halbfinale reicht, weiß ich nicht", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem 6:5-Sieg im Elfmeterschießen.

Stürmer Mario Gomez ist unterdessen mit muskulären Problemen in der zweiten Halbzeit ausgewechselt worden. Wie schwer die Beschwerden sind, konnte Löw nicht sagen. Bei Abwehrchef Jérôme Boateng hat die Wade zwar wieder zugemacht, der Münchner sieht darin aber kein Problem für das Halbfinale. Sein Einsatz wäre auch wichtig, zumal Mats Hummels definitiv wegen der zweiten Gelben Karte fehlen wird.

dpa

Deutschland besiegt Italo-Fluch: 1x die 1 und 8x die 2

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.