Portugal jubelt

Neu-Münchner Sanches der beste EM-Nachwuchsspieler

+
Renato Sanches wurde ausgezeichnet von der UEFA.

Paris - Portugal ist Europameister. Dadurch hat auch der FC Bayern einen EM-Sieger in den eigenen Reihen: Renato Sanches. Der 18-Jährige bekam noch eine weitere Auszeichnung.

Der Portugiese Renato Sanches ist zum besten Nachwuchsspieler der Fußball-EM 2016 gewählt worden. Der künftige Profi von Bayern München verwies bei der Wahl durch die Technischen Beobachter der UEFA seinen künftigen Teamkollegen Kingsley Coman (Frankreich) und den Neu-Dortmunder Raphael Guerreiro (Portugal) auf die Plätze. "Diese Auszeichnung rundet eine sensationelle Saison des Teenagers ab", hieß es in der Begründung der Europäischen Fußball-Union.

Sanches ist mit 18 Jahren und 328 Tagen zudem der jüngste Europameister der Geschichte. "Das war die bestmögliche Antwort an alle, die nicht an uns geglaubt haben", sagte der Teenager nach dem 1:0-Sieg gegen Frankreich in der Verlängerung und forderte die Fans in der Heimat auf: "An alle Portugiesen: Feiert!"

Zur Wahl standen alle nach dem 1. Januar 1994 geborenen Akteure, darunter Joshua Kimmich, Emre Can, Leroy Sané und Julian Weigl. Ausgezeichnet wurde laut Vorgabe der Spieler, "der sowohl individuell als auch als Teil der Mannschaft am meisten überzeugen kann. Außerdem zählt, wer insgesamt einen Beitrag leistet, der einen bedeutenden Einfluss auf die Leistung seiner Mannschaft hat".

Das Spiel im Nachlesen zum Ticker.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.