Bleibt er doch bei Besiktas?

Gomez über Rückkehr in eine große Liga: „Mein Ziel ist offen“

+
Mario Gomez nach seinem Tor im Länderspiel gegen die Slowakei.

Augsburg - Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez hat nach einem starken Jahr bei Besiktas Istanbul nicht zwingend die Rückkehr in eine europäische Top-Liga im Blick.

„Mein Ziel ist offen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, noch ein oder zwei Jahre bei Besiktas zu spielen. Denn ich habe wieder mal gelernt, dass man keine Vorurteile haben sollte“, sagte der 30-Jährige im „Kicker“ (Montag). In der Türkei wurde Gomez in der abgelaufenen Saison Meister und Torschützenkönig. Er schwärmt von der bisherigen Zeit am Bosporus.

„Ich habe vor dem Wechsel mit vielen Menschen geredet, wie sie die Sache einschätzen. Jeder, der nie da war, sagte: Mach es nicht. Alle, die schon einmal da waren, sagten: Du wirst die beste Zeit deines Lebens haben. Und es war eines der schönsten Jahre meiner Karriere“, sagte der Nationalspieler, der am Sonntag beim 1:3 der DFB-Elf in Augsburg gegen die Slowakei mit seinem 27. Länderspieltor den einzigen Treffer für den Weltmeister erzielen konnte.

Nach seiner Rückkehr in die Nationalelf würde sich Gomez auch mit einer Rolle als Joker begnügen, beteuerte er. „Ich bin weit entfernt davon, zu sagen, es geht nur mit mir. Sehr weit sogar. Ich bin auch Fan von dieser Mannschaft und habe viele Spiele gesehen, in denen es ohne echten Stürmer, sondern mit der falschen Neun hervorragend geklappt hat. Da wurden Gegner teilweise an die Wand gespielt“, schwärmte der 63-malige Nationalspieler in der „Welt“. „Aber es gab eben auch Spiele, in denen ein Mittelstürmer gebraucht wurde. Ob es am Ende dann alle sieben oder zwei Spiele werden, in denen ich zum Einsatz komme, oder nur ein Spiel oder vielleicht auch nur eine Halbzeit, werden wir ja sehen.“

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.