Gomez entscheidet Istanbul-Derby: Besiktas siegt bei Gala

+
Mario Gomez (r) und Besiktas entschieden das Istanbul-Derby gegen Lukas Podolski und Galatasaray für sich. Foto: Sedat Suna

Istanbul (dpa) - Mario Gomez hat das Istanbul-Derby gegen Lukas Podolski für sich entschieden und Besiktas Istanbul der türkischen Fußball-Meisterschaft ein großes Stück näher gebracht. Beim Stadtrivalen Galatasaray sorgte der Stürmer mit seinem 25. Saisontreffer für den 1:0 (0:0)-Sieg von Besiktas.

In der ausgeglichenen ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten, unter anderem scheiterte Podolski mit zwei Weitschüssen knapp (33./35. Minuten). Danach übernahmen die Gäste im zweiten Durchgang die Kontrolle. Nach mehreren Möglichkeiten schob Gomez nach Vorarbeit des ehemaligen Frankfurters Cenk Tosun den Ball ins leere Tor (76.). Kurioserweise befand sich im Moment des Treffers ein Zuschauer auf dem Feld, der abseits des Geschehens auf den Platz gerannt war.

Mit nun 76 Punkten baute Spitzenreiter Besiktas den Vorsprung auf Verfolger Fenerbahce auf sechs Punkte aus. Am Montagabend kann der Tabellenzweite den Abstand mit einem Sieg gegen Basaksehir verkürzen. Galatasaray fiel zwei Spieltage vor Saisonende dagegen auf den siebten Tabellenplatz zurück. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.