Hart muss auch um Stammplatz im Nationalteam bangen

+
Auch in der englischen Nationalmannschaft muss Joe Hart um seinen Stammplatz bangen. Foto: Mohamed Messara

London (dpa) - Nach der Degradierung durch Manchester Citys neuen Trainer Pep Guardiola hat Torwart Joe Hart auch seinen Stammplatz im englischen Nationalteam nicht mehr sicher.

"Ich weiß nicht, was wir machen, solange ich nicht mit Joe gesprochen habe. Das gilt aber für die meisten Spieler", sagte Nationaltrainer Sam Allardyce laut einem Bericht von Sky Sports News. "Er wird definitiv im Kader stehen", kündigte Allardyce jedoch an.

Der 29 Jahre alte Hart steht bei Manchester nach zehn Jahren vor dem Abschied. Guardiola hatte bei den ersten Pflichtspielen der Saison den Argentinier Willy Caballero auf der Torwartposition eingesetzt. Zudem soll der Trainer Hart einen Wechsel nahegelegt haben.

Für die englische Nationalmannschaft spielt Hart seit 2008 und lief seitdem in 63 Partien für die Auswahl auf. England bestreitet sein erstes Spiel in der WM-Qualifikation am 4. September in der Slowakei. Allardyce will sein Aufgebot nach dem dritten Spieltag der Premier League am 28. August bekanntgeben.

Sky Sport News HQ Bericht

Infos zu Joe Hart

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.