"Haben klar besprochen, dass er bei uns bleibt"

Hecking schließt Draxler-Wechsel aus

+
Julian Draxler muss bleiben.

Wolfsburg - Trainer Dieter Hecking vom VfL Wolfsburg hat einem möglichen Wechsel von Weltmeister Julian Draxler eine deutliche Absage erteilt.

 "Wir haben klar besprochen, dass Julian bei uns bleibt", sagte der 51-Jährige in einem Interview mit dem Fachmagazin kicker.

Falls Draxler mit der Vorgabe des Vereins nicht zufrieden sein sollte und dennoch auf einen Abgang bestehe, sagte Hecking: "Dann muss ein Spieler vielleicht auch mal damit leben, dass etwas nicht so läuft, wie er sich das vorstellt." Zuletzt soll der englische Erstligist FC Arsenal 60 Millionen Euro für den 22-Jährigen geboten haben.

Generell bereitet Hecking die Entwicklung der aktuellen Spielergeneration Sorgen. "Die Entwicklung geht dahin, dass Spieler zu viel Macht haben", sagte er: "Das liegt unter anderem daran, dass die Berater zunehmend größeren Einfluss nehmen, diese Entwicklung halte ich für bedenklich."

Ebenso habe bei vielen jungen Spielern "die Kritikfähigkeit nachgelassen". Jeder fühle sich bei Kritik mittlerweile gleich persönlich angegriffen, so der Fußball-Lehrer.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.