Auf der Auswärtsfahrt nach Mainz

Ekelhaft! Hoffenheim-Fans mit Fäkalien beworfen

Mainz - Skandalöser Zwischenfall auf dem Rhein: Ein Schiff mit Fans des Bundesligisten TSG Hoffenheim an Bord wurde von Unbekannten attackiert - und mit Fäkalien beworfen.

"Eine Seefahrt, die ist lustig", heißt ein altbekanntes und beliebtes Lied, das auf Bootsfahrten gerne mal angestimmt wird. Ganz anders verlief aber der Trip, den rund 400 Fans der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag Vormittag auf dem Rhein unternahmen. Die Anhänger des Bundesligisten aus dem Kraichgau waren auf dem Weg zum Auswärtsspiel ihrer Mannschaft beim FSV Mainz (4:4, zum Spielbericht), als ihr Gefährt beim unterqueren einer Brücke plötzlich von etwa zehn vermummten Personen beworfen wurden: mit Fäkalien! 

Die Hoffenheim-Fans versuchten noch, sich in Deckung zu begeben, aber vergebens: Zahlreiche Fans, unter ihnen auch viele Frauen und Kinder, waren mit Fäkalien beschmiert, über das gesamte Oberdeck war Kot verteilt, wie Bilder auf dem Portal echo24.de beweisen. Die Täter flüchteten unerkannt.

Die gesamte, unfassbar anmutende Geschichte lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.