Allofs: "Vollkommen richtig"

Ismael wohl auch gegen Freiburg Trainer des VfL Wolfsburg

+
Valérien Ismael hatte als Wölfe-Coach bisher kein Glück. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Valérien Ismael wird wohl auch gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag als Trainer auf der Bank des VfL Wolfsburg sitzen.

"Das ist vollkommen richtig", antwortete Manager Klaus Allofs im NDR-"Sportclub" auf eine entsprechende Frage. "Wir haben gesagt, dass wir glücklich sind, mit Valérien Ismael diese Lösung im eigenen Verein gefunden zu haben." Dennoch wolle man sich die Zeit nehmen, um nach Alternativen zu schauen. "Bis dahin hat Valérien Ismael das vollste Vertrauen", kommentierte Allofs.

Wolfsburg verlor 1:2 gegen Bayern Leverkusen. Mit nur einem Sieg aus neun Partien steht der Verein auf Platz 16 in der Fußball-Bundesliga. Nach dem siebten Spieltag musste Trainer Dieter Hecking gehen, der bisherige U23-Coach Ismael übernahm die Mannschaft.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.