Kapitän Lahm schwärmt von Ancelotti

+
Philipp Lahm hält bereits viele Stücke auf den neuen Trainer Carlo Ancelotti. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Weltmeister Philipp Lahm hat seinen neuen Trainer  Carlo Ancelotti nach nur drei Tagen beim FC Bayern München in den höchsten Tönen gelobt.

Er habe einen "sehr, sehr positiven ersten Eindruck" von dem Italiener gewonnen, sagte der Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters in einem Interview mit dem vereinsinternen TV-Sender. Bereits am Montag, dem Amtsantritt Ancelottis, war Lahm zu einem ersten längeren Gespräch im Büro seines neuen Trainers. Ancelotti sei ein "sehr angenehmer Mensch", erklärte der 32-Jährige.

Lahm war schon vor zwei Jahren aus der Nationalmannschaft zurückgetreten und hatte zuletzt sieben Wochen Urlaub. "Für die letzten Wochen hatten dann alle Spieler einen Laufplan", erklärte der Defensivspieler. Am Samstag steht für die Münchner beim SV Lippstadt das erste Testspiel unter Ancelotti an. Das erste Pflichtspiel bestreitet der FC Bayern im Supercup bei Borussia  Dortmund (14. August), danach wartet auf den Titelverteidiger im DFB-Pokal (19. bis 22. August) ein Gastspiel beim FC Carl Zeiss Jena.

Auszüge aus Lahm-Interview (fcb.de)

Homepage FC Bayern

Informationen zu Philipp Lahm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.