"Keine einfache Situation": Kuranyi weiter vereinslos

+
Kevin Kuranyi hat noch keinen neuen Verein gefunden. Foto: Uwe Anspach

Stuttgart (dpa) - Der vereinslose Ex-Nationalstürmer Kevin Kuranyi wartet noch immer auf ein passendes Angebot für die kommende Saison.

"Es gab ein paar Anfragen aus dem Ausland, über die ich mir Gedanken gemacht habe. Aber ich bin ganz ruhig und warte, bis das Richtige kommt, um dann die richtige Entscheidung zu treffen", sagte der 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Kuranyi war 2015 nach fünf Jahren beim russischen Traditionsverein Dynamo Moskau zum Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim gewechselt, sein Einjahresvertrag wurde dort aber nicht verlängert. "Im Fußball kann es ganz schnell gehen. Es kann sein, dass sich jemand verletzt und es wird ein Stürmer gebraucht. Dann hat man plötzlich die Möglichkeit."

Nach dem Umzug mit seiner Familie nach Stuttgart wartet Kuranyi geduldig auf eine neue Chance. "Natürlich ist es keine einfache Situation, aber die hatte ich schon letztes Jahr. Ich weiß, dass das Richtige kommen wird."

Kevin Kuranyi auf Facebook

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.