0:4-Pleite

Klinsmanns US-Boys blamieren sich in Costa Rica

+
Jürgen Klinsmann fehlen die Ergebnisse mit den US-Boys.

San José - Jürgen Klinsmanns US-Fußball-Nationalmannschaft hat sich in der WM-Qualifikation in Costa Rica blamiert.

Das Team des deutschen Trainers verlor am Dienstag (Ortszeit) auch das zweite Spiel in der Sechser-Endrunde in San José deutlich mit 0:4 (0:1) und musste damit im Kampf um das Ticket zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland nach dem 1:2 gegen Mexiko den nächsten Rückschlag einstecken. Auch Klinsmann steht nach der Niederlage durch Treffer von Johan Venegas (43. Minute), Christian Bolaños (68.) und Joel Campbell (74./78.) mehr denn je in der Kritik.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.