200.000 Euro-Geldregen?

Kreisligist verlangt Anteil an Mustafi-Transfer

+
Shkodran Mustafi.

Rotenburg - Der SV Rotenburg aus der Kreisoberliga Fulda hofft nach dem Transfer von Weltmeister Shkodran Mustafi vom FC Valencia zum FC Arsenal für 41 Millionen Euro Ablöse auf den großen Geldsegen.

Rund 200.000 Euro Ausbildungsentschädigung reklamiert der Amateurklub für sich.

"Wir müssen jetzt eine Rechnung an den FC Arsenal stellen", sagte Dieter Kollmann, Vorstand Finanzen beim SV Rotenburg, in der hr3-Morningshow: "Wir werden das Geld - entsprechend der FIFA-Statuten - für die Jugendarbeit einsetzen."

Als Jugendlicher kickte Mustafi für Rotenburg - der heutige Innenverteidiger war damals für das Toreschießen zuständig. In der C-Jugend beim SV Rotenburg traf Mustafi in den ersten zehn Spielen der Saison 2005/2006 38-mal für die Osthessen.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.