FC Bayern München

Lahm, Alaba und Hummels zurück - Boateng in Startelf

+
Jerome Boateng soll sein Comeback in der Startelf der Bayern feiern. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Kapitän Philipp Lahm, David Alaba und Mats Hummels haben sich vor dem Bundesliga-Spitzenspiel des FC Bayern gegen Hertha BSC wieder zurückgemeldet.

"Sie haben trainiert, sie sind bereit für Mittwoch", sagte Trainer Carlo Ancelotti in München. Bei den zuletzt kranken Lahm und Alaba ließ der Italiener einen Einsatz in der Startelf offen. Hummels wird dagegen erst einmal auf der Bank sitzen, denn an der Seite von Javi Martínez gibt Weltmeister Jérôme Boateng sein Startelf-Comeback.

"Boateng ist in einer guten Verfassung, er hat sehr gut trainiert in den letzten Tagen. Er beginnt", verriet Ancelotti. Der "Fußballer des Jahres" hatte gegen Ingolstadt nach über zwei Monaten Verletzungspause sein kurzes Comeback in der Schlussphase gegeben. Bereit für 90 Minuten sei er aber wohl noch nicht, sagte Boateng.

Ancelotti sieht Arjen Robben, der am 5. März beim 0:0 gegen Dortmund sein letztes Liga-Spiel für Bayern bestritt und sich im ersten Test wieder verletzte, die Chance für ein Comeback am Mittwoch. "Er ist bereit, aber er beginnt auf er Bank", sagte Ancelotti. "In der zweiten Halbzeit kann er spielen. 30 oder 45 Minuten."

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Torschützenliste

Kader FC Bayern

Mitteilung Verein zu Costa

Mitteilung zu Müller & Co.

Daten und Fakten zum Spiel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.