Wer spielt wann gegen wen in der Bundesliga?

Ticker: Bayerns Auftaktgegner steht fest

+
Das Objekt der Begierde, das zuletzt vier Mal in Folge an den FC Bayern ging: Die Meisterschale.

Frankfurt am Main - Die DFL hat den neuen Spielplan der Fußball-Bundesliga für die Saison 2016/2017 vorgestellt. Die Paarungen in der Übersicht sehen Sie bei uns im Ticker.

+++ Wann steht für Ihre Lieblingsmannschaft ein Derby an? Wann geht es zum Wunschgegner? Den gesamten Spielplan sehen Sie hier auf der offiziellen Seite der DFL.

+++ Und das ist der 1. Spieltag in der 2. Liga, die am 5. August beginnt:
1. FC Kaiserslautern - Hannover 96
VfB Stuttgart - FC St. Pauli
VfL Bochum - 1. FC Union Berlin
Eintracht Braunschweig - FC Würzburger Kickers
SpVgg Greuther Fürth - TSV 1860 München
1. FC Heidenheim - FC Erzgebirge Aue
DSC Arminia Bielefeld - Karlsruher SC
SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf
SG Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg

+++ Thomas Tuchel beginnt mit Borussia Dortmund gegen seinen Ex-Klub Mainz 05.

+++ Gladbach startet gegen Leverkusen - ein echter Kracher.

+++ Rückkehrer SC Freiburg beginnt bei Hertha BSC.

+++ Für den 1. FC Köln geht es gegen Darmstadt los. 

+++ Der Hamburger SV empfängt am 1. Spieltag den FC Ingolstadt.

+++ Das nächste Duell lautet FC Augsburg gegen VfL Wolfsburg.

+++ Hoffenheim startet gegen Aufsteiger RB Leipzig.

+++ Eintracht Frankfurt empfängt Schalke 04.

+++ FC Bayern eröffnet die Saison gegen Werder Bremen.

+++ Es geht los.

+++ Ganz so einfach ist es aber auch mit der Software nicht. Die DFL muss bei der Erstellung des Spielplans nämlich Vorgaben von Kommunen, Polizei, internationalen Verbänden, Klubs, Stadionbetreibern, Fans und der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze berücksichtigen. Dazu zählt unter anderem, dass benachbarte Vereine nicht gleichzeitig zu ihren Heimspielen antreten sollten.

+++ Es ist noch nicht lange her, da wurde der Spielplan noch manuell nach dem sogenannten englischen Schlüssel erstellt. Dabei erhielt jeder Verein eine Zahl zwischen eins und 18, die dann in ein vorgegebenes Schema eingepasst wurde. Daraus ergaben sich die Begegnungen automatisch. Da dieses starre System aber keinen Handlungsspielraum ließ, entschied sich die DFL für eine eigene Software. Diese unterstützt die Erstellung individueller Spielpläne.

+++ Ein paar Minuten dauert es noch, fest steht bereits aber jetzt - und das ist keine Überraschung: Zum Auftakt am 26. August genießt Meister FC Bayern Heimrecht. Zu sehen sein wird die Partie live im Free-TV in der ARD sowie bei Sky. Die 2. Liga startet bereits drei Wochen vorher, am 5. August. Alles andere wird von den Millionen Fußballfans mit viel Spannung erwartet.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Präsentation des neuen Spielplans der Fußball-Bundesliga für die Saison 2016/2017! Am Mittwoch um 11 Uhr wird die Deutsche Fußball-Liga (DFL) den Spielplan bekanntgeben. Wann finden die Derbys statt? Wie lauten die Duelle am letzten Spieltag? Und gegen wen eröffnet der FC Bayern die Spielzeit am 22. August? All das erfahren Sie hier im Live-Ticker.

Bekanntgabe des Bundesliga-Spielplans: Vorbericht

Am Mittwoch blicken alle Profi-Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga gespannt nach Frankfurt am Main, denn dort gibt die DFL die neuen Spielpläne für die Saison 2016/2017 bekannt. Während die 1. Liga erst am Wochenende vom 26. bis 28. August 2016 in die neue Spielzeit startet, beginnt das Unterhaus am Wochenende vom 5. bis 8. August. Grund für den späten Start der 1. Bundesliga sind die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, bei der auch ein deutsches Fußball-Team antreten wird.

Die mitunter spannendste Frage lautet: Gegen welchen Verein wird der amtierende Meister FC Bayern München am Freitag, 26. August, in der heimischen Allianz Arena die Spielzeit 2016/2017 der Bundesliga eröffnen? Die DFL setzt dort zumeist auf traditionsreiche Duelle gegen Mannschaften mit großen Namen und/oder starken Kadern.

Aber auch die 2. Bundesliga wartet auf ihren Spielplan. Dieser wird besonders interessant, denn mit dem VfB Stuttgart und Hannover 96 stoßen zwei große Mannschaften zum Teilnehmerfeld hinzu, das mit dem 1. FC Kaiserslautern, dem FC St. Pauli, dem TSV 1860 München oder auch Aufsteiger Dynamo Dresden bereits äußerst attraktiv besetzt ist.

Alle Eröffnungsspiele der Bundesliga seit 2002

Saison

Eröffnungsspiel der 1. Bundesliga

Ergebnis

2002/2003

Borussia Dortmund - Hertha BSC

2:2 (2:1)

2003/2004

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt

3:1 (3:0)

2004/2005

Werder Bremen - FC Schalke 04

1:0 (0:0)

2005/2006

FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach

3:0 (1:0)

2006/2007

FC Bayern München - Borussia Dortmund

2:0 (1:0)

2007/2008

VfB Stuttgart - FC Schalke 04

2:2 (0:1)

2008/2009

FC Bayern München - Hamburger SV

2:2 (2:1)

2009/2010

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart

2:0 (0:0)

2010/2011

FC Bayern München - VfL Wolfsburg

2:1 (1:0)

2011/2012

Borussia Dortmund - Hamburger SV

3:1 (2:0)

2012/2013

Borussia Dortmund - Werder Bremen

2:1 (1:0)

2013/2014

FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach

3:1 (2:1)

2014/2015

FC Bayern München - VfL Wolfsburg

2:1 (1:0)

2015/2016

FC Bayern München - Hamburger SV

5:0 (1:0)

2016/2017

FC Bayern München - ?

-:- (-:-)

Alle Teams der Bundesliga-Saison 2016/17

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.