CR7 bleibt wohl Königlicher

Medien: Real Madrid verlängert Vertrag mit Ronaldo bis 2021

+
Cristiano Ronaldo ist seit 2009 bei Real Madrid. Foto: Juanjo Martin

Madrid (dpa) - Champions-League-Sieger Real Madrid wird laut Medienberichten den Vertrag mit dem dreimaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo um drei Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängern.

Eine entsprechende Vereinbarung sei dieser Tage erzielt worden, wie die Madrider Sportzeitungen "AS" und "Marca" berichteten. Der neue Kontrakt solle schon am Montag unterzeichnet werden, hieß es. Eine Bestätigung des Clubs gab es vorerst nicht.

Den Berichten zufolge wird die Verlängerung mit einer "deutlichen Verbesserung" des Gehalts des Real-Topverdieners einhergehen. Zur Zeit bekommt der 31 Jahre alte Stürmer aus Portugal nach Medien-Schätzungen ein Netto-Jahresgehalt von 20,5 Millionen Euro.

Seit seinem Wechsel von Manchester United zu Real im Sommer 2009 hat Ronaldo mit den Königlichen neun Titel gewonnen, darunter die Champions League 2014 und 2016 und die spanische Meisterschaft 2012. In 359 Spielen für den spanischen Rekordmeister traf der Europameister 372 Mal.

In den vergangenen Wochen hatte Real die Verträge mit mehreren Leistungsträgern verlängert, darunter mit Weltmeister Toni Kroos, mit Gareth Bale (beide bis 2022) und Luka Modric (bis 2020).

Bericht von AS, Spanisch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.