Medien: Real verlängert Verträge mit Ronaldo und Bale

+
Gareth Bale steht unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung bei Real Madrid. Foto: Juan Herrero

Madrid (dpa) - Champions-League-Sieger Real Madrid wird nach spanischen Medienberichten die Verträge mit den Offensivstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale bald verlängern.

Mit Bale habe die Führung des spanischen Fußball-Rekordmeisters bereits eine Verlängerung des Vertrages um zwei Jahre bis 2021 fest vereinbart, berichtete die Sportzeitung "Marca".

Die Vereinbarung sehe unter anderem auch eine Erhöhung der Bezüge des 27-jährigen Topstürmers aus Wales von derzeit zehn auf elf bis 13 Millionen Euro pro Jahr vor, hieß es. Bale, der zum Start der Primera División beim 3:0 der "Königlichen" in San Sebastián zwei Mal traf, wird damit laut "Marca" hinter Ronaldo und vor Kapitän Sergio Ramos zum zweitbestbezahlten Profi des Clubs avancieren.

Mit Ronaldo soll bis Ende September eine Verlängerung des bis 2018 laufenden Vertrages um zwei Jahre mit Option auf eine weitere Spielzeit ausgehandelt werden. Eine Erhöhung der Bezüge des portugiesischen Europameisters von geschätzten 21 Millionen pro Saison sei jedoch nicht vorgesehen.

Falls die beiden Verlängerungen zustande kommen, wären fast alle Stammkräfte von Trainer Zinedine Zidane langfristig an den Club gebunden. Von den Stammspielern hätten nur noch Pepe (2017), Luka Modric (2018) und Karim Benzema (2019) kürzer laufende Verträge. Der Kontrakt von Weltmeister Toni Kroos läuft bis 2020.

Bericht von Marca, Spanisch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.