Sandhausen bezwingt Drittliga-Vertreter

HSV mit Mühe, Hannover verhindert Blamage, Paderborn scheitert

+
"Fly Emirates": Ganz neue Bedeutung bekam der Sponsor-Spruch auf den HSV-Trikots im Pokalduell für den Zwickau-Spieler Alexander Sorg (li.) im Zweikampf mit dem Hamburger Filip Kostic.

Zwickau - Der Hamburger SV hat mit viel Mühe die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Die Hanseaten gewannen am Montag beim Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau 1:0. Hannover siegt in letzter Sekunde, Paderborn scheitert.

Neuzugang Alen Halilovic erzielte in der 70. Minute den einzigen Treffer. Damit vermied die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ein peinliches Vorrunden-Aus wie im Vorjahr. Damals schied der HSV bei Carl Zeiss Jena aus.

Zweitligist SV Sandhausen setzte sich beim Drittliga-Vertreter SC Paderborn mit 2:1 (1:0) durch. Richard Sukuta-Pasu (18./Foulelfmeter) und Tim Kister (90.+1) trafen für die Gäste aus Sandhausen. Sven Michel hatte das zwischenzeitliche 1:1 (50.) der Paderborner erzielt.

Siegtor in der Verlängerung: Hannover gewinnt in Offenbach

Hannover 96 hat den ewigen Pokalschreck Kickers Offenbach erst durch ein Tor in der letzten Sekunde der Verlängerung besiegt und mit viel Glück die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Salif Sané verwandelte am Montagabend in der 121. Minute einen Handelfmeter, als der Bundesliga-Absteiger beim finanziell schwer angeschlagenen Traditionsverein aus der Regionalliga Südwest mit 3:2 (2:2, 2:1) nach Verlängerung gewann.

Neuzugang Martin Harnik hatte den Favoriten schon früh in Führung gebracht und danach auch das 2:0 durch Felix Klaus (22.) vorbereitet. Vor 10 573 Zuschauern kamen die Kickers zunächst in der 29. Minute zum Anschlusstreffer und nach einer Roten Karte für Hannovers Waldemar Anton (48./Notbremse) auch direkt zum Ausgleich (49.). Beide Tore erzielte Serkan Firat. Doch auch der OFC spielte nach einer Gelb-Roten Karte für Kristian Maslanka (61.) lange Zeit nur zu zehnt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.