Nach Todesfall: 96-Training ohne Öffentlichkeit

+
Das Training von Hannover 96 findet die komplette Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foto: Julian Stratenschulte

Hannover (dpa) - Nach dem Unfalltod des Nachwuchsspielers Niklas Feierabend trainiert Fußball-Bundesligist Hannover 96 die komplette Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Feierabend war bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Hannover in der Nacht zum Sonntag ums Leben gekommen.  Für das anstehende Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag plant der Verein eine Schweigeminute.

Trainingszeiten Hannover 96

Vereinsmitteilung zum Tod von Niklas Feierabend

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.