Netztreffer: Benteke trifft blitzschnell

Da pfeift der Schiedsrichter das WM-Qualifikationsspiel Gibraltar gegen Belgien gerade erst an, und Gibraltars zweiter Pass - nach eigenem Anstoß - geht direkt in die Hose.

Christian Benteke, Stürmer von Crystal Palace, nutzt den Schlafstart gnadenlos aus und netzt den Ball zum 1:0 für Belgien ein - nach 8,1 Sekunden. Rekord? Nur fast. Nach Angaben der Uefa war es das schnellste Tor für den belgischen Verband. Laut Fifa war nur einer einen Tick schneller: San Marinos Davide Gualtieri traf 1993 im Spiel gegen England nach acht Sekunden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.