Niederländer Bruma von Meister Eindhoven nach Wolfsburg

+
Der VfL Wolfsburg verpflichtet Jeffrey Bruma. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Innenverteidiger Jeffrey Bruma wechselt vom PSV Eindhoven zum VfL Wolfsburg. Der Fußball-Bundesligist machte den seit längerer Zeit erwarteten Transfer perfekt.

Der Niederländer unterschrieb bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2021, die Ablösesumme soll mehr als elf Millionen Euro betragen. "Wir sind uns sicher, dass er schnell ein wichtiger Eckpfeiler in unserem Kader werden wird", sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Der 24 Jahre alte Bruma soll im Wolfsburger Team den zu Schalke 04 gewechselten Abwehrspieler Naldo ersetzen. "Wir bekommen einen Innenverteidiger von internationaler Klasse", urteilte VfL-Trainer Dieter Hecking. Für den niederländischen Nationalspieler ist Wolfsburg die zweite Station in der Bundesliga. Von 2011 bis 2013 spielte er auf Leihbasis für den Hamburger SV, wo er trotz seiner 40 Erstliga-Einsätze nicht voll überzeugen konnte.

"Seit meiner Zeit beim Hamburger SV war für mich klar, dass ich noch einmal in der Bundesliga spielen möchte, denn sie gehört zu Europas Top-Ligen", teilte Bruma auf der VfL-Homepage mit. In der vergangenen Saison wurde er mit Eindhoven niederländischer Meister und zählte zu den besten Profis im PSV-Team.

Meldung VfL Wolfsburg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.