Vor dem Spiel in Kassel

Diese U-21-Nationalspieler haben in ihrem Verein eine wichtige Rolle

Kassel. Bevor die U-21-Nationalspieler am kommenden Freitag ab 18.15 Uhr im Kasseler Auestadion ein Länderspiel gegen die Slowakei bestreiten, stand zunächst der Liga-Alltag an.

Wir haben geschaut, welcher Spieler für seinen Verein schon wichtig ist:

Die Marvins aus Dresden 

Das sind Torwart Marvin Schwäbe und Stürmer Marvin Stefaniak. Beide standen beim 1:0-Sieg von Dynamo Dresden gegen den FC St. Pauli gestern über 90 Minuten auf dem Platz. Auf Seiten der Hamburger war Verteidiger Jeremy Dudziak ebenfalls über die gesamte Spielzeit auf dem Feld.

Stendels Entdeckung 

Stammspieler bei Hannover 96: Waldemar Anton.

Heißt Waldemar Anton und ist Innenverteidiger bei Hannover 96. Seitdem Daniel Stendel die Niedersachsen am Ende der vergangenen Saison übernahm, gehört der 20-Jährige zum Stammpersonal. Auch beim 1:1 gegen Bochum am Freitag stand er die komplette Spielzeit auf dem Rasen.

Freiburg und Berlin 

Leistungsträger bei Hertha BSC: Mitchell Weiser. Fotos:  dpa

Standen sich gestern im direkten Duell in der Bundesliga gegenüber. Und die beiden Teams hatten zusammen drei Spieler in ihren Startformationen, die auch von Stefan Kuntz für das Länderspiel am Freitag nominiert wurden: bei Freiburg Mittelfeldspieler Janik Haberer und Stürmer Maximilian Philipp, bei den Berlinern Mitchell Weiser. Der 22-Jährige gehört bei Hertha bereits zu den Leistungsträgern.

Karlsruher Antreiber 

Ist der 21-jährige Grischa Prömel. Der stand am Samstag beim 0:0 seines KSC gegen 1860 München 90 Minuten auf dem Platz und ist einer der vier Spieler im Kader, die auch bei Olympia dabei waren.

Gerhardt, Arnold, Kohr 

Sahen sich am Samstag mit ihren Vereinen Wolfsburg und Augsburg im direkten Duell. Yannik Gerhardt, vor der Saison für 13 Millionen Euro von Köln gekommen, spielte 60 Minuten für den VfL und machte dann Platz für Maximilian Arnold. Dominik Kohr stand 84 Minuten für den FC Augsburg auf dem Platz, konnte die 0:2-Niederlage aber auch nicht verhindern.

Der Pechvogel 

Ist Gideon Jung vom Hamburger SV. Der stand in der Startformation des HSV gegen Ingolstadt. Nach 66 Minuten musste er aber verletzt runter - Faserriss in der Hüftbeugemuskulatur. Nun verpasst er auch das Länderspiel der U21.

  • Tickets:  Karten gibt es unter www.dfb.de/tickets, über die DFB-Tickethotline 069/65008500, in der Geschäftsstelle des KSV Hessen, und beim Fan-Point am Friedrichsplatz.

Lesen Sie dazu auch:

U21-Länderspiel in Kassel: Olympia-Fahrer Gnabry kommt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.