Nordhesse Niklas Schmidt leitet Bremens Sieg gegen Wolfsburg ein

Am ersten Saisonsieg des SV Werder Bremen hatte auch ein Nordhessen seinen Anteil – und das in seinem ersten Bundesligaspiel.

Niklas Schmidt, 18 Jahre alt, kommt aus Kassel, spielte als Jugendlicher beim OSC Vellmar. Am Samstag nun wurde er in der 76. Minute gegen Wolfsburg eingewechselt, da stand es 0:1. Am Ende siegte Bremen noch, Schmidt bereite das 2:1 mit einem Eckball auf den Torschützen Theo Gebre Selassie vor. Viel besser kann eine Premiere nicht laufen.

Schmidt gehörte zuletzt eigentlich der Bremer Reserve in der Dritten Liga an. Dort war sein Trainer Alexander Nouri, der ihm als Interimstrainer des Bundesligateams nun eine Chance bei den Profis gab. Schmidts Karriere läuft nach Einsätzen in der Junioren-Nationalmannschaft also weiter nach Plan. Vor einem Jahr sagte er im Interview mit unserer Zeitung noch: „Ich will schnell den Sprung in den Profibereich schaffen. Ich werde alles dafür tun.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.