Premier League: Dämpfer für Klopp und den FC Liverpool

+
Chelseas Eden Hazard (l) setzte sich gegen Liverpools Emre Can durch. Foto: Peter Powell

Liverpool (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool nur noch eine Minimalchance, über die Premier League in einen europäischen Fußball-Wettbewerb zu gelangen. Im Nachholspiel des 30. Spieltages mussten sich die Reds mit einem 1:1 (0:1) gegen den Ex-Meister FC Chelsea begnügen.

Eine Woche vor dem Europa-League-Finale der Liverpooler gegen den FC Sevilla rettete Christian Benteke mit seinem Tor in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Gastgebern zumindest einen Punkt. Die Gäste aus London waren durch eine Einzelleistung von Eden Hazard (32.) in Führung gegangen.

Vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag hat die Mannschaft von Trainer Klopp als Achter drei Punkte Rückstand auf West Ham United auf Rang sechs. Der Platz würde für die Europa League reichen. Sollte allerdings Liverpool das Endspiel der Europa League am kommenden Mittwoch in Basel gewinnen, wäre das Team sogar für die Champions League qualifiziert.

Norwich City und Newcastle United stehen indes als Absteiger aus der Premier League fest. Der ebenfalls bislang noch gefährdete AFC Sunderland rettete sich durch ein 3:0 (2:0) gegen den FC Everton. Nach dem Erfolg hat Sunderland vor dem letzten Spieltag vier Punkte Vorsprung auf Norwich und Newcastle. Auch das 4:2 (2:1) gegen den FC Watford in der Nachholpartie der 35. Runde nutzte Norwich nichts mehr, um den Abschied nach nur einem Jahr zu vermeiden. Als erster Absteiger stand schon seit längerem Aston Villa fest.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.