7. Spieltag der Primera Division

Barca und Real patzen - Atlético neuer Spitzenreiter

+
Umsonst gestreckt: Cristiano Ronaldo (r.) und Real Madrid kommen gegen SD Eibar um Keeper Asier Riesgo nur zu einem Remis.

Madrid - Im Heimspiel gegen SD Eibar leistet sich Real Madrid den nächsten Ausrutscher. Barcelona verliert sogar bei Celta Vigo. Der Gewinner des Spieltages heißt somit Atlético.

Real Madrid hat die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Liga nach dem vierten Pflichtspiel-Remis in Serie eingebüßt. Der Rekordmeister kam vier Tage nach dem 2:2 in Dortmund daheim nicht über ein 1:1 (1:1) gegen SD Eibar hinaus. Der FC Barcelona musste überraschend die zweite Saisonpleite hinnehmen. Die Katalanen unterlagen am Sonntag bei Celta Vigo mit 3:4 (0:3) und rutschten auf Tabellenrang vier ab. Neuer Spitzenreiter ist Atlético Madrid nach einem 2:0 (0:0)-Sieg beim FC Valencia.

Real-Star Gareth Bale glich für den Champions-League-Sieger in der 17. Minute den frühen Rückstand durch Fran Rico (5.) aus, zu weiteren Treffern kamen die Königlichen aber nicht. Für Barcelona gab es in Vigo keine Punkte zu holen. Die Treffer für den Außenseiter erzielten Pione Sisto (22.), Iago Aspas (31.), Jeremy Mathieu (33./Eigentor) sowie Pablo Hernandez (77.). Für Barcelona waren Gerard Pique (58./87.) und Neymar (64.) erfolgreich.

Griezmann versagt erneut vom Punkt

EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann und sein Landsmann Kevin Gameiro schossen Atlético Madrid an die Spitze der spanischen Fußball-Liga. Die Franzosen erzielten am Sonntag die Treffer zum Erfolg in Valencia. Dabei vergaben die Hauptstädter vier Tage nach dem 1:0 über den FC Bayern in der Champions League diesmal sogar gleich zwei Elfmeter.

Griezmann scheiterte mit einem Foulstrafstoß an Valencias Torhüter Diego Alves, nachdem er zuletzt gegen die Bayern einen Versuch an die Latte gesetzt hatte. Mit dem 1:0 in der 63. Minute machte der Torjäger den erneuten Fehlschuss aber wieder gut. Nach einem Foul an Griezmann vergab sechs Minuten später auch Gabi vom Elfmeterpunkt gegen Diego Alves. Gameiro traf dann in der Nachspielzeit.

Bei Valencia saß noch Interimstrainer Salvador Gonzalez auf der Bank. In der kommenden Woche soll der am Samstag verpflichtete ehemalige italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli die schwach in die Saison gestartete Mannschaft betreuen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.