Gegen Barcelona ausgewechselt

Gladbachs Raffael fällt mit Muskelfaserriss aus

+
Muss eine Pause einlegen: Raffael fehlt Borussia Mönchengladbach wegen eines Muskelfaserrisses.

Mönchengladbach - Raffael steht Borussia Mönchengladbach vorerst nicht zur Verfügung. Der Brasilianer hat bei der Niederlage gegen den FC Barcelona einen Muskelfaserriss erlitten.

Borussia Mönchengladbach muss vorerst auf Raffael verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat sich der Brasilianer einen Muskelfaserriss im linken, hinteren Oberschenkel zugezogen. Das ergab eine medizinische Untersuchung am Donnerstag. Raffael war in der Champions-League-Partie gegen den FC Barcelona am Mittwoch kurz nach der Pause ausgewechselt worden. Der 31-Jährige hatte seiner Mannschaft bereits bei den Bundesligaspielen in Leipzig (1:1) und gegen Ingolstadt (2:0) wegen einer Adduktorenzerrung gefehlt. Wie lange der Regisseur diesmal ausfallen wird, ließ der Verein offen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.