BVB-Präsident zufrieden

Rauball über Tuchel: "Leistet überragende Arbeit"

+
Reinhard Rauball ist derzeit sehr glücklich über die Situation beim BVB. Foto: Martin Schutt

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball hat die Arbeit von Trainer Thomas Tuchel in höchsten Tönen gelobt.

"Ich begleite ihn sogar mit absolut vorbehaltloser Zustimmung. Tuchel leistet eine überragende Arbeit, er ist sehr kreativ, was die Entwicklung neuer Spielformen angeht, und überrascht immer wieder damit, das er mit großem Erfolg wie bei Raphael Guerreiro neue und bislang ungeahnte Positionen für Spieler findet", sagte Rauball dem Fachmagazin "Kicker".

Der 69-Jährige, der auch Ligapräsident ist und sich am Sonntag in seinem Amt beim Fußball-Bundesligisten zur Wiederwahl stellt, zeigt sich zudem begeistert von den Konzepten Tuchels abseits des Rasens. "Die ernährungswissenschaftliche oder mentale Begleitung der Mannschaft. Und wenn ich sehe, dass der Trainer jetzt schon weitere vier Spieler eingesetzt hat, die aus unserer eigenen Jugend kommen, lacht mein Herz", erklärte Rauball.

Nach zehn Bundesliga-Spieltagen ist der BVB Tabellenfünfter mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern. Am Samstag empfangen die Dortmunder die Münchner zum Top-Spiel.

Tuchel-Profil

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.