Fünf Saisontore

RB-Sportdirektor Rangnick: Stürmer Werner Kandidat für Löw

+
Timo Werner erzielte bereits fünf Saisontore. Foto: Jan Woitas

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick sieht Stürmer Timo Werner auf dem Sprung ins A-Team von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw.

"Wenn er weiter konstant spielt und auch in der U21 seine Tore macht, wird Timo Werner auch bald ein Kandidat für die A-Nationalmannschaft werden", sagte Rangnick der "Bild"-Zeitung.

Dass der 20-Jährige nicht schon jetzt für den letzten Länderspiel-Doppelpack 2016 in San Marino und Italien nominiert wurde, ist für Rangnick eher positiv. "Für die Weiterentwicklung von Timo bin ich ehrlich gesagt gar nicht böse, dass es diesmal noch nicht soweit war. Denn dann wäre der Hype sicher noch ein Stück größer geworden." Werner, der bisher alle deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften durchlaufen hat, markierte für den ungeschlagenen Aufsteiger Leipzig bisher fünf Saisontore.

Derweil spricht Werners Sturmkollege Oliver Burke als Erster bei den Sachsen offen vom Meistertitel. "Ich will die Meisterschaft gewinnen und ich will sie mit Leipzig gewinnen", sagte der 19-jährige Schotte "Sky Sport News HD": "Wir haben die Spieler, wir haben die Qualität, wir haben ein großartiges Team - es gibt keinen Grund, warum wir es nicht schaffen sollten." Leipzig ist nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz Tabellen-Zweiter hinter Rekordmeister Bayern München.

Video RB Leipzig Fahrsicherheitstraining

Tweet RB Leipzig zum Bayern-Spiel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.