Keeper will erstklassig spielen

Zieler kündigt Abschied aus Hannover an

+
Ron-Robert Zieler wird Hannover verlassen.

Hannover - Mit dem Abstieg in die 2. Bundesliga muss Hannover mit Abgängen einiger Spieler rechnen. Der erste ist Nationalkeeper Ron-Robert Zieler. Er wolle weiter erstklassig spielen.

Nach dem feststehenden Abstieg von Hannover 96 in die 2. Bundesliga hat Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler seinen Abschied angekündigt. „Mein Ziel ist es, auch in der kommenden Saison erstklassig zu spielen. Es gibt Anfragen, aber eine Entscheidung ist noch nicht gefallen“, schrieb der Profi am Dienstag auf seiner Facebook-Seite.

„So stark mir Hannover ans Herz gewachsen ist: Ich bin sehr ehrgeizig“, gestand Zieler, der seit 2010 bei 96 im Tor steht. Der 27-Jährige kann für eine feste Ablöse von geschätzten drei Millionen Euro den Verein wechseln.

Zieler hofft, dass die 2. Liga nur ein Zwischenstopp für Hannover ist. „Jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr mich dieser Abstieg schmerzt. Ich fühle mich mit Hannover eng verbunden. Mit dem Club - und mit den Menschen hier“, schrieb er. „Und ich finde einfach, dass ein Verein wie 96 in die Bundesliga gehört, ohne Wenn und Aber.“

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.