Rudi Brückner wieder vor der Kamera

Neuer Moderator beim Sport1-Fantalk

+
Rudi Brückner.

Essen - Der "Fantalk" auf Sport1 hat einen neuen Moderator: Rudi Brückner wird ab dieser Saison das Kultformat im Free-TV moderieren. 

Sein erster Einsatz in der 11 Freunde-Bar in Essen ist am Montag, 15. August, live ab 22:15 Uhr. Neben Rudi Brückner wird weiterhin Europameister Thomas Helmer den „Fantalk“ moderieren: Helmer übernimmt dabei die Ausgaben des „Fantalk“ XXL, der zeitgleich zu den Partien der UEFA Champions League stattfinden wird. Der "Fantalk" gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Sport-Talkformaten: Der beste Wert lag in der vergangenen Saison am 12. April bei 720.000 Zuschauer (Zuschauer ab 3 Jahre) im Schnitt, in der Spitze verfolgten die Sendung damals 1,31 Millionen Zuschauer.

Brückner moderierte von 1995 bis 2004 den "Doppelpass" und kehrte 2013 zu Sport1 zurück: Er arbeitete unter anderem als Moderator und Reporter des Sportradios Sport1.fm, zudem war er auch bereits im "Volkswagen Doppelpass" als Gast zu sehen. "Ich freue mich ungemein auf den ,Fantalk‘ und die besondere Atmosphäre in der 11 Freunde-Bar", lässt Brückner via Pressemitteilung vorab  verlautbaren. "Wir werden im ,Fantalk‘ auf Experten, Gäste und Fans mit klaren Positionen zählen."

tz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.