Bundesliga am Sonntag

Schalke und Hertha wollen Serien ausbauen

+
Schalkes Trainer Markus Weinzierl will trotz der Europa-League-Belastung den Sieg. Foto: Ina Fassbender

Der FC Schalke 04 ist in der Fußball-Bundesliga auf dem Weg nach oben. Auch Darmstadt soll die Königsblauen am Sonntag nicht aufhalten. In der zweiten Partie des Tages will die Hertha ihre Heimserie gegen Mainz ausbauen.

Berlin (dpa) - Der FC Schalke 04 und Hertha BSC wollen am Sonntag ihre jüngsten Erfolgsserien in der Fußball-Bundesliga fortsetzen. Die Schalker gehen als klarer Favorit in die Partie (15.30 Uhr) gegen Darmstadt 98.

Seit elf Pflichtspielen, davon sechs in der Bundesliga, ist der Revierclub mittlerweile ohne Niederlage.

"Es ist klar, dass uns der Erfolg weiter beflügelt. Ich hoffe, dass wir gegen Darmstadt genauso weitermachen können", sagte Trainer Markus Weinzierl nach dem jüngsten 2:0 in der Europa League gegen Nizza. Darmstadt dagegen kassierte zuletzt drei Niederlagen in Serie. "Wir müssen viele Meter machen, viel investieren und dürfen nicht ängstlich sein", forderte Coach Norbert Meier.

Im zweiten Sonntagsspiel hoffen die Berliner als heimstärkstes Team dieser Saison gegen den FSV Mainz 05 (17.30 Uhr) auf den sechsten Erfolg nacheinander im Olympiastadion. "Mit einem Unentschieden würden wir nicht zufrieden sein", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai.

Die Mainzer kommen mit der Enttäuschung des vorzeitigen Scheiterns in der Europa League in die Hauptstadt und müssen zudem die Strapazen der Reise nach St. Etienne wegstecken. "Es gibt keinen Knacks", versicherte FSV-Sportdirektor Rouven Schröder. Für beide Teams geht es in der Partie darum, den Anschluss an die Spitzenplätze zu halten. Die Hertha könnte mit einem Sieg sogar bis auf Platz drei vorstoßen.

Infos zum Spieltag

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.