Schweinsteiger will nicht innerhalb Europas wechseln

+
Bastian Schweinsteiger wird nicht zu einem anderen europäischen Club wechseln. Foto: Wilson Tsoi

Manchester (dpa) - Bastian Schweinsteiger hat Gerüchten widersprochen, er werde Manchester United verlassen und zu einem anderen europäischen Club wechseln. 

"Manchester wird mein letzter Club in Europa sein", schrieb der Weltmeister, der unter Trainer José Mourinho zur Reserve-Mannschaft abgeschoben wurde, bei Twitter. 

"Ich habe großen Respekt für andere Clubs, aber Manchester United war der einzige, für den ich Bayern München verlassen hätte. Ich werde bereit sein, wenn mich das Team braucht. Das ist alles, was ich über die aktuelle Situation sagen kann." Der 32-Jährige dankte den Fans außerdem für die "unglaubliche Unterstützung in den letzten Wochen".

In internationalen Medien war Schweinsteiger zuletzt mit verschiedenen europäischen Clubs in Verbindung gebracht worden, darunter Juventus Turin und Celtic Glasgow.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich von Schweinsteigers Entschluss nicht überrascht. "Er ist nicht dafür bekannt, dass er, wenn es mal kleinere oder größere Schwierigkeiten gibt, sofort seine Klamotten hinschmeißt", sagte Rummenigge in Berlin. "Er stellt sich dem Kampf, dem er sich da ohne Frage zu stellen hat, und ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute, dass er den am Ende auch erfolgreich besteht." Schweinsteiger war 2015 aus München nach Manchester gewechselt.

Bastian Schweinsteiger auf Twitter

Tweet von Bastian Schweinsteiger

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.