Sieg für Chelsea - Auch Manchester-Clubs gewinnen

+
ManCity setzte sich gegen Stoke City mit 4:1 durch. Foto: Peter Powell

London (dpa) - Tabellenführer FC Chelsea hat in der englischen Fußball-Premier-League einen überraschenden Punktverlust in letzter Minute abgewendet.

Durch einen Treffer von Willian (90.) gewannen die Blues mit 1:0 gegen den FC Everton und behaupteten in der Tabelle ihren Sieben-Punkte-Vorsprung vor Titelverteidiger Manchester City. In der 89. Minute hatte Everton-Spieler Gareth Barry die Gelb-Rote Karte gesehen.

ManCity setzte sich bei Stoke City durch Tore von Sergio Aguero (33./70./Elfmeter), James Milner (55.) und Samir Nasri (76.) mit 4:1 durch. Dem früheren englischen Nationalstürmer Peter Crouch war in der 38. Minute der Ausgleich für die Heimmannschaft mit den früheren Bundesliga-Profis Philipp Wollscheid und Marko Arnautovic gelungen.

Manchester United schob sich mit dem 3:1 gegen den FC Burnley auf einen Champions League-Platz vor. Chris Smalling traf doppelt für das Team von Coach Louis van Gaal (6./45.+2), das den FC Southampton (0:0 gegen West Ham United) vom dritten Tabellenplatz verdrängte. Den Schlusspunkt setzte Robin van Persie (82.) mit einem verwandelten Strafstoß. Danny Ings (12.) war der Torschütze für Burnley.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.