2. Spieltag der Fußball Bundeliga

VfL Wolfsburg gegen Schalke 04

+
Wieder Schalker Sturm und Drang? In der Vorsaison fertigten Jefferson Farfan und Co. die Wölfe (Diego Benaglio) zweimal locker ab.

Am 2. Spieltag der Fußball Bundesliga treffen der VfL Wolfsburg gegen Schalke 04 aufeinander.

Hier finden Sie die Vorberichte aus beiden Lagern:

Am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga treffen in Wolfsburg der VfL und S04 aufeinander. Mit Blick auf das Heimspiel der Vorsaison werden bei den Wölfen keine guten Erinnerungen wach: Königsblau triumphierte 4:1. Doppeltorschütze Julian Draxler zerlegte Grün-Weiß damals fast im Alleingang - sein Einsatz steht für das Wiedersehen aber auf der Kippe. Außerdem trafen Jefferson Farfan und Klaas-Jan Huntelaar für Schalke, das bereits das Hinspiel souverän 3:0 (Tore: Afellay, Farfan, Neustädter) gewonnen hatte.

Beim VfL könnte Star-Einkauf Luiz Gustavo, wenn der Transfer rechtzeitig über die Bühne geht, gleich seinen Startelf-Einstand auf der Doppelsechs feiern. Maximilian Arnold (Rot), Timm Klose (Gelb-Rot) und Bas Dost (Syndesmose-Zerrung) stehen nicht zur Verfügung. Schalke-Coach Jens Keller dürfte, wenn Draxler ausfällt, auf ein System mit zwei echten Spitzen umstellen und Adam Szalai stürmen lassen. Womöglich rückt auch Youngster Leon Goretzka für Roman Neustädter ins Team.

Anpfiff ist am Sonnabend, 17. August, um 15.30 Uhr in der Volkswagen Arena. Sie wollen noch mehr Informationen von beiden Mannschaften, dann lesen Sie hier die detaillierten Vorberichte zum Spiel VfL Wolfsburg-S04:

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.