Sportpresseball: Löw als "Legende" ausgezeichnet

Sportpresseball: Löw als "Legende" ausgezeichnet

+
Miro Klose überreichte Joachim Löw (r.) den Preis.

Frankfurt/Main - Joachim Löw (55) ist am Samstagabend beim 35. Sportpresseball als "Legende des Sports" geehrt worden. Den Preis bekam der Weltmeister-Coach von Ex-Nationalspieler Miroslav Klose überreicht.

Die Laudatio in der Alten Oper in Frankfurt/Main hielt der frisch im Amt bestätigte DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Bundestrainer Löw folgt damit auf Sportgrößen wie Michael Schumacher, Katarina Witt, Boris Becker, Franz Beckenbauer und Heiner Brand. "Ich bin sehr stolz darauf. In diesem Kreis von großen Sportpersönlichkeiten zu sein, ist schon was Gutes", sagte Löw und meinte mit einem Augenzwinkern: "Als ich das Wort Legende im Zusammenhang mit meinem Namen gehört habe, war ich zu Beginn schon ein wenig erschrocken."

Ex-Torjäger Klose, der künftig als Trainer-Azubi zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) und in die Nationalmannschaft zurückkehrt, schwärmte von Löw. "Dass er ein toller Trainer ist, wissen wir alle. Aber er hat auch ein Riesen-Herz und ist ein großartiger Mensch. Das macht eine Legende des deutschen Sports aus", sagte der 38-Jährige.

Mit dem Preis wird das Lebenswerk herausragender Sportpersönlichkeiten gewürdigt. "Joachim Löw hat den Fußball der deutschen Nationalmannschaft erfolgreich und stilprägend modernisiert und dabei stets mit beeindruckender Kompetenz, Gelassenheit und Zielstrebigkeit agiert", sagte Ball-Organisator Jörg Müller zur Entscheidung des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) und des Vereins Frankfurter Sportpresse (VFS).

Als "Sportler mit Herz" wurden die deutschen Olympiaturner um Reck-Goldmedaillengewinner Fabian Hambüchen und Pechvogel Andreas Toba mit dem Pegasos-Preis ausgezeichnet. Toba hatte im August in Rio ungeachtet seines Kreuzbandrisses noch eine Übung am Pauschenpferd absolviert.

Der Sportpresseball stand diesmal unter dem Motto "Rendez-Vous mit Olympia". Passend dazu der Hauptgang des Menüs in der Alten Oper: Rosa gebratenes brasilianisches Rinderfilet unter der Cashewkernkruste mit karamellisiertem Kürbis und Röstzwiebel-Sellerie-Creme. Rund 2300 Gäste kamen zum Feiern in die Mainmetropole - darunter Olympiasieger, Welt- und Europameister sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness.

Durch den Abend führte erneut Moderator Michael Steinbrecher. Musikalischer Stargast war die Gruppe Silbermond. Der Erlös aus dem Tombola-Losverkauf geht auch in diesem Jahr an die Bundesliga-Stiftung.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.