Zusammenfassung

Testspiele: Noch viel Arbeit für Hertha - Schalke besiegt Bilbao

+
Schalkes Johannes Geis jubelt nach dem Tor zum 3:1 gegen Bilbao.

Köln - Hertha BSC kassierte am Samstag eine 1:4-Pleite gegen SSC Neapel. Borussia Mönchengladbach kam gegen Lazio Rom über ein 0:0 nicht hinaus. Bayer Leverkusen setzte sich 2:0 gegen Real Sociedad San Sebastian durch.

Trainer Pal Dardai hat bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC noch viel Arbeit vor der Brust. Eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal unterlagen die Berliner dem italienischen Spitzenklub SSC Neapel 1:4 (1:1).

"Die ersten 45 Minuten sollten wir als Maßstab nehmen. Da hatte Neapel kaum Torchancen, und wir haben es gut gemacht", sagte Dardai, "nach etwa einer Stunde wurden die Abstände größer. Dann ist es normal, dass es gegen eine Mannschaft aus der Champions League schwierig wird." Nach dem vorzeitigen Aus in der Europa-League-Qualifikation gegen Bröndby IF kämpft die alte Dame allerdings immer noch um ihre Form.

Vedad Ibisevic (24.) brachte die Hausherren in Führung, ehe Napoli in Person von Kapitän Marek Hamsik (36.), José Callejón (54.), Neuzugang Arkadiusz Milik (71.) und Dries Mertens (83.) die Begegnung drehte.

Borussia Mönchengladbach musste sich am Samstag, drei Tage vor dem Hinspiel in den Play-offs zur Champions League bei Young Boys Bern mit einem torlosen Remis gegen Lazio Rom zufriedengeben. "Die Entscheidung in Sachen Startelf ist daher noch nicht gefallen", betonte Trainer André Schubert: "Die Römer haben es sehr gut gemacht, auch mal hoch gepresst. So einen Gegner haben wir gebraucht - wir können viel Positives aus dem Spiel mitnehmen."

Besser machte es Europa-League-Starter Schalke 04 um Neuzugang Breel Embolo im Duell mit Athletic Bilbao. Bei der Premiere des neuen Videowürfels siegte das Team von Trainer Markus Weinzierl am Sonntag in der Veltins-Arena mit 3:2 (2:0). Die Treffer für die Königsblauen erzielten Abwehrchef Naldo (15.), Klaas-Jan Huntelaar (19.) und Johannes Geis (81.) bei Gegentoren von Mikel San Jose (59.) und Aduriz (90., Foulelfmeter).

Gut in Schuss ist ebenfalls Champions-League-Starter Bayer Leverkusen, der 2:0 (2:0) gegen Real Sociedad San Sebastian gewann. 20-Millionen-Euro Neuzugang Kevin Volland (35.) und der Mexikaner Javier Chicharito Hernandez (38., Foulelfmeter) schossen die Tore. "In der Mannschaft ist Leben drin. Sie hatten Spaß am Fußball", sagte Trainer Roger Schmidt im Express. Sportchef Rudi Völler freute sich, dass das neue Sturmduo Volland/Hernandez schon so gut harmonierte. Er fand es fast schon "beängstigend".

Werder Bremen gewann derweil das Bundesliga-Testduell gegen den FC Ingolstadt 1:0 (1:0). Fin Bartels (41.) traf zum Siegtor. Darmstadt 98 kam gegen UD Las Palmas über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Maximilian Beister (37.) brachte die Lilien in Führung, Marko Livaja (87.) glich kurz vor Schluss aus.

Europa-League-Teilnehmer Mainz 05 gewann seinen Test am Sonntag gegen Drittligist Rot-Weiß Erfurt mit 5:0 (1:0). Yunus Malli (31./Foulelfmeter und 64.), Jhon Cordoba (50.) sowie Fabian Frei (84. und 89.) trafen für den FSV.

Zweitliga-Aufsteiger SC Freiburg unterlag im Härtetest gegen AC Mailand trotz einer ordentlichen Leistung 0:2 (0:2). Der Brasilianer Luiz Adriano (39., 45.) erzielte die Treffer für den 18-maligen italienischen Meister. Ebenfalls ohne Sieg blieb Liganeuling RB Leipzig, der beim 1:1 (0:0) gegen Betis Sevilla nach der Führung von Marcel Halstenberg (63.) noch den Ausgleich durch Ruben Castro (69., Foulelfmeter) hinnehmen musste.

Eintracht Frankfurt gewann dagegen am Sonntag 3:1 (1:0) gegen den spanischen Erstligisten Celta Vigo. Neuzugang Branimir Hrgota (11. und 50.) sowie Haris Seferovic (80.) waren für die Frankfurter erfolgreich. Pione Sisto (58.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschluss. Beim Saisonauftakt präsentierte sich Abwehrspieler Marco Russ zum ersten Mal nach seiner Krebs-Operation und der folgenden Chemotherapie in der Öffentlichkeit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.