"Elf Spiele und drei Jahre bezahlten Urlaub"

Wiese über Hoffenheim-Vertrag: "Bester Deal meines Lebens"

+
Tim Wieses Vertrag bei der TSV 1899 Hoffenheim ist nun zu Ende.

Hoffenheim - Der frühere Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese hat seinen Kontrakt beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim einen Tag nach Vertragsende als "Jackpot" bezeichnet.

Update vom 7. Oktober 2016: Jetzt ist es offiziell: Tim Wiese wird am 3. November sein Wrestling-Debüt geben. Wir haben alle Infos zum ersten Wrestling-Match von Tim Wiese bei der WWE in München.

"Elf Spiele und drei Jahre bezahlten Urlaub. Wer wünscht sich so eine Zeit nicht? Das war der beste Deal meines Lebens", sagte der 34-Jährige der Bild-Zeitung.

Für Wiese, der eine Karriere als Wrestler einschlagen will, habe der finanzielle Aspekt im Laufe der Karriere ohnehin immer mehr an Bedeutung gewonnen. "Viel Bock auf Fußball hatte ich am Ende nicht mehr. Der Spaß ging verloren, an dessen Stelle trat der Aspekt des Geldverdienens", sagte er - und das machte offenbar glücklich.

"Geld zu verdienen war das, was mir Spaß gemacht hat. Das war mein Beruf und somit das Wichtigste", sagte Wiese, der zusammen mit weiteren aussortierten Spielern der berüchtigten "Trainingsgruppe 2" angehörte. Vom Wechsel nach Hoffenheim hatte er sich viel versprochen, am Ende sei allerdings er nach eigenen Angaben "für das Desaster" als Schuldiger abgestempelt worden.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.