Mehr Zuschauer als 1. Partie

Top-Quote für DFB-Spiel im TV

+
Das DFB-Team lockte 27 Millionen Deutsche vor den Fernseher

Berlin - Der Fußball-Klassiker Deutschland gegen die Niederlande hat eine Top-Quote erreicht. Um den EM-Rekord zu knacken, reichte es aber nicht ganz. Welches Spiel hält diesen eigentlich?

Top-Spiel mit Top-Quote: 27,22 Millionen Menschen haben am Mittwochabend den 2:1-Sieg der deutschen Nationalelf über die Niederlande live im ZDF angeschaut. Das waren gut fünf Millionen Zuschauer mehr als beim EM-Auftakt der Deutschen am Samstag gegen Portugal. Insgesamt war es die sechsthöchste Einschaltquote bei einem EM-Spiel seit 1992, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Donnerstag mitteilte. Die meisten Zuschauer hatte bisher das EM-Halbfinale 2008, das Deutschland gegen die Türkei 3:2 gewann, nämlich 29,46 Millionen.

Der Marktanteil des zweiten Vorrundenspiels der Elf von Bundestrainer Joachim Löw bei der Europameisterschaft 2012 lag bei extrem guten 74,9 Prozent; also waren drei von vier Fernsehzuschauern zu dieser Zeit (ab 20.45 Uhr) live beim Fußball dabei. In der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer interessierten sich noch mehr für den Fußballklassiker: Exakt 80 Prozent der Fernsehzuschauer in dieser Altersklasse schauten Deutschland-Niederlande.

Außerdem holen die Frauen in der Männerdomäne Fußball immer stärker auf: 12,33 Millionen weibliche Zuschauer ab 14 Jahren sahen das Spiel live - die Männer lagen mit 13,74 Millionen nur knapp darüber.

Nicht mitgerechnet sind bei den Quoten die Millionen Fans, die das EM-Match beim Public Viewing anschauten. Beim 1:0-Sieg der Deutschen über Portugal waren das einer Umfrage zufolge sechs Millionen Menschen.

Nackte Frauen vorm Stadion und hautenge Polska-Shirts: So sexy ist die EM bislang

Sie zieht sich gleich aus: So sexy war die letzte EM

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.