Schüler-Ranking für das Projekt medien@schule

Die 5 Tops und Flops der EM 2016

+
Unter den Flops der Schüler: Mario Götze.

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule in Kassel über die Tops und Flops der Fußball-EM geschrieben.

Die 5 Tops

1. Luka Modric 

Der Mittelfeldspieler von Real Madrid schoss gleich im ersten Spiel gegen die Türkei ein großartiges Volley-Tor. Auch gegen die anderen Mannschaften war er sehr auffällig. Im Mittelfeld sind er und sein Partner Ivan Rakitic für die Mannschaft von Kroatien unersetzlich. Obwohl er am Anfang nicht dachte, dass seine Mannschaft nicht in die K.O. Runde kommt, wurde seine Mannschaft dennoch erster in der Gruppe.

2. Dimitri Payet 

Der Senkrechtstarter vom West Ham United hat sich zum Shootingstar der Equipe Tricolore hochgearbeitet. In der 95. Minute hat er den späten sieg gegen Albanien gesichert. Außerdem hat Freistoßspeziallist Payet mit seinem schwachen linken Fuß,am rechten Strafraumrand ein wunderschönes Tor geschossen. So hat er das Siegestor im Eröffnungsspiel gegen ein willensstarkes Team der Rumänen gemacht. Was ein Tor, was ein Spieler!

3. Marek Hamsik 

Der slowakische Shootingstar von SSC Neapel konnte schon im Testspiel gegen Deutschland seine Schubkünste unter beweis stellen. Nun auch in der EM.Gegen Deutschland hämmerte er den Ball aus 18 Metern oben rechts rein. Mit einer Passquote von 86 Prozent in den ersten drei EM-Spielen kann man auch mit Gewissheit sagen, dass er ein sehr passicherer Spieler ist, der eine ganze Mannschaft lenken kann. Die Hoffnung der Slowakei: Marek Hamsik. 

4. Andres Iniesta 

Der Fädenzieher der spanischen Nationalmannschaft und vom FC Barcelona spielt, wie auch 4 Jahre zuvor, eine sehr starke EM. Das liegt vor allem an seinen sehr starken Pässen und an seinen weltklasse Dribblings. Mit einer Passquote von 92% und 109 Pässen im Schnitt im Spiel hat er damit Topwerte für seine Position. The old Master: Andres Iniesta. 

5. Gareth Bale 

Der rechte Flügel von Real Madrid und Wales hat in 3 Spielen schon 3 Tore geschossen. 2 von diesen 3 Toren hat er mit direkten Freistößen geschossen. Die Waliser haben eine sehr starke Gruppenphase gespielt, was vor allem Superstar Gareth Bale und Arsenal-Star Aaron Ramsey zu verdanken ist.

Die 5 Flops

1. Mario Götze: 

Der noch momentan bei FC Bayern München unter Vertrag stehende Mario Götze konnte nicht seine Leistungen bei der EM 2016 unter Beweis stellen. Nach dem wichtigen WM Siegtor für Deutschland im WM-Finale gegen Argentinien in der 114. Minute konnte er seine Fähigkeiten bei FC Bayern München in den Saisons 14/15 und 15/16 nicht unter Beweis stellen. Er hat in drei EM-Spielen keine Tore und Vorlagen gemacht und er war mit jeweils 50 Ballkontakten sehr unauffällig.

2. Österreich 

Nach den enttäuschenden Freundschaftschaftsspielen gegen Türkei (1:2) und Niederlande (0:2) konnte Österreich in der EM nicht ihre Erwartungen erfüllen. Sie haben nur 1 Punkt geholt,1 Tor geschossen und 4 Gegentore gefangen - trotz der Stars wie z.B. David Alaba (FC Bayern München), Marko Arnautovic (Stoke City) und Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen).

3. Arda Turan

Der türkische Superstar und Kapitän der Türkischen Nationalmannschaft Arda Turan stellte sich diese EM wohl eher als Enttäuschung heraus. Der 29-jährige, der im Moment bei dem spanischen Meister Barcelona unter Vertrag steht, hat zwar drei Spiele lang durchgespielt, konnte sein Team aber nicht ins Achtelfinale führen.

4. Zlatan Ibrahimovic

Der schwedische Leistungsträger Zlatan Ibrahimovic konnte bei dieser EM nicht an seine starke Saison anknüpfen. Der letzte Saison noch bei dem französischen Meister Paris Saint Germain spielende Kapitän konnte weder ein Tor noch eine Vorlage erzielen. Auch sein Selbstbewusstsein konnte dem selbsternannten weltbesten Spieler bei dieser Europa-Meisterschaft nicht helfen.

5. Harry Kane

Der 22-Jährige englische Stürmer Harry Kane, der in seiner Saison gut gespielt hat, konnte in der EM nicht gerade überzeugen. Mit seinen 25 Saisontoren konnte er sein Team, Tottenham Hotspur, in der Premier League auf Platz 3 schießen. Außerdem bekam er die Torjägerkanone. Trotz den vier EM-Einsätzen konnte er England nicht voranbringen oder für England kein Tor schießen.

Von Sergen Hurmaci, Ben Pflugpeil, Nick Vollmer, Yul Strava, Danik Kellner, Mika Heckmann, Melvin Arndt

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.