Tschechien patzt im letzten Test gegen Südkorea

+
Hatte die beste Chance gegen Südkorea und flog vom Platz: Tschechiens Theodor Gebre Selassie. Foto: Filip Singer

Prag (dpa) - Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft hat ihr letztes Testspiel vor der Europameisterschaft in Frankreich verloren. Das Team um Kapitän Tomas Rosicky unterlag in Prag Südkorea mit 1:2 (0:2) und zeigte während der 90 Minuten noch einige Schwächen.

Update vom 20. Juni 2016: In der Gruppe D bei der EM 2016 geht es für Tschechien und die Türkei um Alles. Der Sieger hat gute Chancen aufs Achtelfinale, der Verlierer ist raus. So sehen Sie die Partie zwischen Tschechien und der Türkei live im Free-TV und im Live-Stream.

Bit-Garam Yoon (26. Minute) und Hyun-Jun Suk (40.) trafen für die Mannschaft des deutschen Trainers Uli Stielike, Marek Suchý konnte eine Minute nach der Pause nur verkürzen. Die größte Ausgleichschance besaß Werder Bremens Theodor Gebre Selassie, dessen Schuss in der 52. Minuten an den Pfosten ging. Acht Minuten später musste der Rechtsverteidiger mit einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen.

Die Tschechen werden während der EM in Tours ihr Quartier beziehen. Das Turnier beginnt für den Europameister von 1976 am 13. Juni mit der Partie in Toulouse gegen Titelverteidiger Spanien.

Nationalmannschaft Tschechien bei Twitter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.