Innenverteidiger von Liverpool

Doping: Sakho vorerst für 30 Tage gesperrt

+
Liverpools Mamadou Sakho wurde positiv getestet. 

Liverpool - Nach der Einnahme eines illegalen Fatburners wurde Mamadou Sakho vom FC Liverpool positiv getestet. Nun ist der Innenverteidiger vorläufig für 30 Tage gesperrt.

Fußballprofi Mamadou Sakho vom FC Liverpool ist wegen seines Dopingvergehens vorerst für 30 Tage gesperrt worden. Über eine weitere Strafe will die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union später entscheiden, teilte die UEFA mit.

Sakho habe zuvor auf die Öffnung der B-Probe verzichtet. Der französische Nationalspieler war nach dem Europa-League-Spiel bei Manchester United am 17. März positiv getestet worden. Der 26-Jährige soll einen illegalen Fatburner eingenommen haben. Ihm droht eine Sperre von bis zu vier Jahren.

UEFA-Mitteilung

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.