Auswärtssiege in 2. Liga

Unions Heimserie beendet - FCK siegt in Fürth

+
Unions Trainer Jens Keller sah eine Pleite seines Teams. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin (dpa) - Die imposante Heimserie des Zweitligisten 1. FC Union Berlin ist nach 14 Spielen ohne Niederlage gerissen. Die Hauptstädter unterlagen Fortuna Düsseldorf mit 0:1 (0:1). Auch die SpVgg Greuther Fürth musste sich daheim geschlagen geben - 0:1 (0:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Ihlas Bebou erzielte in der 56. Minute den Siegtreffer für die Düsseldorfer, die die 1:6-Pokalpleite bei Hannover gut verarbeitet hatten. Ohne den verletzten Mittelfeldspieler Michael Parensen und Torjäger Collin Quaner war Union vor 21 195 Zuschauern lange überlegen. Die Berliner, die die letzten vier Minuten nach Gelb-Rot für Kaan Ayhan in Überzahl waren, konnten den Vorteil nicht nutzen.

Fürth musste nach dem umjubelten Pokalsieg gegen den Europa-League-Teilnehmer Mainz 05 gleich wieder eine bittere Niederlage im Zweitliga-Alltag hinnehmen. In der Tabelle zogen die Kaiserslautern durch den Sieg in Fürth mit nun zwölf Punkten an den Franken vorbei, die in der 2. Fußball-Bundesliga nach dem elften Saisonspiel auf den viertletzten Platz zurückfielen. Stürmer Osayamen Osawe war nach einer Einzelaktion mit seinem Siegtreffer in der 51. Spielminute vor 8490 Zuschauern erneut der Matchwinner für die Lauterer. Für Fürth war es die vierte Liga-Niederlage nacheinander.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.