ManU-Trainer befürchtet das Aus

Van Gaal zu Schweinsteigers EM-Chance: "Dürfte schwierig werden"

+
Bastian Schweinsteiger und sein Trainer Louis van Gaal.

Manchester - "Seine Verletzung ist tragisch, da die Erwartungen im Hinblick auf die Europameisterschaft nicht gut sind", so die Analyse von ManU-Coach Louis van Gaal über Bastian Schweinsteiger.

Schafft es der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft noch, bis zur Europameisterschaft im Juni fit zu werden? Nach seinem in der vergangenen Woche beim Training mit dem DFB-Team erlittenen Innenbandteilriss im Knie, wird es eng für Bastian Schweinsteiger. So sieht es zumindest sein Trainer bei Manchester United Louis van Gaal.

„Ich hoffe, er packt es bis zur EM, aber das dürfte schwierig werden", erklärte van Gaal zu Schweinsteigers Genesungsaussichten. Nach seinem Wechsel vom FC Bayern München zu ManUnited im vergangenen Sommer hat der 31-Jährige vor allem verletzungsbedingt nur 18 von 30 Ligaspielen für die Red Devils bestritten.

Bundestrainer Jogi Löw hatte nach Schweinsteigers Verletzung etwas optimistischer geklungen: „Ich habe Bastian gesagt, dass ich ihn mit Blick auf die EM keineswegs abschreiben werde. Das Turnier findet noch nicht morgen statt, es ist noch Zeit, wir müssen heute noch keine Entscheidung fällen", so Löw.

dpa/sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.