Medienbericht offenbar falsch

Verband: Messi bezahlt nicht für Sicherheitsleute

+
Argentiniens Superstar Lionel Messi.

Der argentinische Fußballverband hat Medienberichte dementiert, wonach Superstar Lionel Messi die ausstehenden Gehälter mehrerer Sicherheitsleute der Nationalmannschaft bezahlt habe.

„Messi bezahlt niemandem das Gehalt“, sagte der Chef der Normalisierungskommission, Armando Pérez, am Freitag (Ortszeit) im Fernsehen. Die AFA hat seit Langem finanzielle Probleme.

Zuvor hatte der Radiosender Metro berichtet, Messi habe das Gehalt mehrerer Sicherheitskräfte aus eigener Tasche bezahlt. Sie hätten den fünfmaligen Weltfußballer in Brasilien in dessen Hotelzimmer besucht und über ausstehende Gehälter geklagt. Messi habe daraufhin über seinen Vater die Zahlung der Gehälter für fünf oder sechs Monate angewiesen.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.