Casteels sauer

VfL-Trainer Ismaël setzt auf Benaglio im Tor

+
Diego Benaglio soll wieder das Tor als Nummer eins hüten. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Torwart Diego Benaglio soll vorläufig wieder als Nummer eins das Tor des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hüten. "In dieser Situation braucht die Mannschaft den Kapitän auf dem Platz. Der gehört nicht auf die Bank", sagte Trainer Valérien Ismaël.

Sein Vorgänger Dieter Hecking hatte Benaglio nur im Pokal eingesetzt. Bei den Spielen in der Liga hütete stattdessen Koen Casteels das Tor - und der ist nun sauer. "Ich war sehr überrascht, das kam sehr unerwartet", sagte Casteels der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung". Einen Abgang im Winter schloss er nicht aus, sollte sich der neue Trainer dauerhaft für Benaglio entscheiden. "Das Thema ist für mich nicht so weit weg. Ich habe lange gewartet, dass ich hier die Nummer eins werde", sagte Casteels.

Wolfsburger Allgemeine Zeitung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.