Nach Muskelfaserriss

VfL Wolfsburg in Ingolstadt wieder mit Draxler

+
Julian Draxler steht gegen den FC Ingolstadt wieder im VFL-Kader. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg kann im Spiel beim FC Ingolstadt am Samstag (15.30 Uhr) wieder auf Nationalspieler Julian Draxler bauen.

Der Offensivspieler verpasste wegen eines Muskelfaserrisses zuletzt zwei Partien und gab Grünes Licht für einen Einsatz. "Er ist eine Option", erklärte VfL-Trainer Valérien Ismaël. "Er ist flexibel einsetzbar, sowohl auf dem Flügel als auch im Zentrum."

Auch die wiedergenesenen Daniel Didavi und Joshua Guilavogui sind mögliche Kandidaten für die Startformation. Durch die Rückkehrer hofft der kriselnde Tabellen-14. in Ingolstadt auf mehr Torgefahr. "Unser Offensivspiel war gegen Schalke nicht gut, daran haben wir gearbeitet", sagte der VfL-Coach. "Wir müssen einfach mehr Zug zum Tor entwickeln und das Eins-gegen-Eins suchen."

Ingolstadt-Wolfsburg bei bundesliga.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.