Netz-Reaktionen auf die Sensation

Wegen Leicester: Lineker muss in Unterhose moderieren

+
Leicesters Fans feiern die erste Meisterschaft ihres Clubs

München - Nach dem Titelgewinn der Foxes überschlägt sich das Netz mit Glückwünschen für den neuen englischen Meister. Sportstars aus aller Welt gratulieren.

Mit aussortierten Spielern und einem Auslaufmodell als Trainer holt Leicester City den Titel in der Premier League. Ehemalige und aktive Sportler bekunden im Netz ihre Sympathien für den Sensationsmeister. Allen voran die deutschen Fußball-Weltmeister.

Lukas Podolski schreibt als ehemaliger Spieler von Arsenal London unmittelbar nach Spielschluss: "Leicester ist der Champion und London ist rot."

Auch sein Nationalmannschaftskollege Toni Kroos findet vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen Manchester City noch Zeit für einen Tweet. "Was für eine Geschichte!", schreibt er.

NBA-Star Dirk Nowitzki spricht von einer "unglaublichen Geschichte".

Wie gewohnt meldet sich auch Gary Lineker, der sogar mal das Trikot von Leicester City trug, via Twitter zu Wort. Dem ehemaligen englischen Nationalspieler geht es jetzt an die Wäsche. Ein Tweet aus dem Dezember holt Lineker nun wieder ein. Damals schrieb der Moderator der BBC-Sendung "Match of the day": "Wenn Leicester die Premiere League gewinnt, werde ich die erste Folge Match of the Day der neuen Saison nur in Unterhosen moderieren." Dürfte eine Ehrensache werden für den Spaßvogel.

Einst Profi bei Arsenal London, heute Fußballexperte. Auch Jens Lehmann gratuliert den neuen Champions und explizit Robert Huth. In seinem Tweet fordert Lehmann sogar die Rückkehr des Abwehrreckens in das deutsche Nationalteam zur Europameisterschaft im kommenden Juni.

Ex-Bundesligaspieler und Dschunelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat schickt über Facebook und Twitter Glückwünsche: "Leicester City, Ihr habt Fußballgeschichte geschrieben!" Legat bezeichnet die Underdogs als "gallisches Dorf", dass mit "angeblich gescheiterten oder alternden Kickern plötzlich anfing, die ganzen Milliarden-Klubs zu besiegen".

Leicester ist Meister: So verrückt feiern die Fans

Und Tennis-Ass Sabine Lisicki spricht von der Geschichte der Saison, an die niemand jemals geglaubt habe. 

Der englische Zweitligaprofi und ehemalige Dortmunder Uwe Hünemeier ist begeistert: eine märchenhafte Geschichte, die nun wahr geworden ist, sagt er und gratuliert Leicester zu einer grandiosen Saison. 

Maximilian Kettenbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.