Bisse und Beleidigungen

Das ist die Skandal-Akte von Luis Suarez

+
Luis Suarez.

Schon zum dritten Mal fiel Luis Suarez in seiner Profilaufbahn mit einer Beißattacke gegen einen Gegenspieler auf. Wir haben die größten Skandale des 27-Jährigen zusammengestellt.

Uruguays Fußball-Star Luis Suarez hat eine dunkle Seite. Schon zum dritten Mal fiel der 27-Jährige in seiner Profilaufbahn mit einer Beißattacke gegen einen Gegenspieler auf. Beim WM-Erfolg in Natal gegen den viermaligen Weltmeister Italien war diesmal der italienische Abwehrspieler Giorgio Chiellini das Opfer. Die Chronique scandaleuse des Luis Suarez:

2. Juli 2010: Im WM-Viertelfinale gegen Ghana wehrt Suarez in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Schuss auf der Linie mit der Hand ab. Ghana vergibt den folgenden Elfmeter - Uruguay gewinnt im Elfmeterschießen. Suarez wird gesperrt und erklärt lapidar: „Das war die beste Parade des Turniers.“

20. November 2010: Als Stürmer von Ajax Amsterdam beißt Suarez seinen Gegenspieler Otman Bakkal von der PSV Eindhoven. Er wird für sieben Spiele gesperrt.

15. Oktober 2011: Suarez beleidigt den dunkelhäutigen Patrice Evra von Manchester United rassistisch. Acht Spiele wird der Uruguayer aus dem Verkehr gezogen.

11. Februar 2012: Suarez verweigert im Spiel des FC Liverpool gegen Manchester United den Handschlag mit Evra.

21. April 2013: Als Profi des FC Liverpool beißt Suarez Branislav Ivanovic vom FC Chelsea. Der Angreifer wird für zehn Spiele gesperrt.

24. Juni 2014: Erneute Beißattacke von Suarez im WM-Vorrundenspiel gegen Italien gegen Abwehrspieler Giorgio Chiellini (79.). Der Schiedsrichter hat die Szene indes nicht gesehen, es kommt zu keiner Bestrafung auf dem Feld. Chiellini sagt: „Er hat mich gebissen, das ist klar.“ Er verweist auf die deutlichen Bissspuren auf seiner Schulter.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.