Bundesliga-Comeback

Gomez vor Wolfsburg-Premiere: "Wollen oben rein"

+
Mario Gomez wird am Samstag das erste Mal für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga spielen.

Wolfsburg - Mario Gomez ist zurück in der Bundesliga. Kurz vor seinem ersten Einsatz beim VfL Wolfsburg zeigt sich der National-Stürmer angriffslustig.

Nationalspieler Mario Gomez hat vor seinem ersten Bundesliga-Auftritt im Trikot des VfL Wolfsburg hohe Ziele formuliert. "Wenn man die Mannschaft sieht, muss man nicht von Platz sechs oder sieben sprechen", sagte der 31-Jährige vor dem Duell mit dem 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Sky Sport News HD: "Es ist schon klar, dass wir vorne rein wollen."

Bayern München und Borussia Dortmund sieht der Zugang vom AC Florenz zwar ein Stück weit vor den Wölfen. Den Einzug in die Champions League hält der Ex-Profi des VfB Stuttgart, von Bayern München, des AC Florenz und von Besiktas Istanbul aber für möglich: "Es ist nicht verkehrt, wenn man sich hohe Ziele steckt."

Nach seinem bei der EM in Frankreich erlittenen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich fühlt sich der Mittelstürmer körperlich immer besser. Bei seinem ersten Auftritt im VfL-Dress erzielte Gomez am vergangenen Freitag in einem Testspiel gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden gleich den 1:0-Siegtreffer.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.